Schulpastoral

Bistum Regensburg

Sttzner1

Sttzner2

Sttzner3

Sttzner4

Sttzner5

Sttzner6

Sttzner7

Sttzner8

Sttzner9

 

Trotz der Einschränkungen wegen Corona konnte an der Grundschule Irlbach bei Wenzenbach eine gemeinsame Martinsfeier erlebt werden.

StMartin Wenzenbach20

 

Eine Aktion von Jürgen Grundl-Dötsch an der Förderschule in Eschenbach  Drache

"Wie fühlt sich Corona in meiner Seele an?" - mit dieser Frage beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler am Förderzentrum Eschenbach.
Entsprechend ihrer Gefühlslage gestalteten sie dann bunte Drachen aus Papier und gaben den Drachen die Gesichter ihrer Gefühle. Am Schweif des Drachen wurden Ängste, Sorgen und Wünsche für diese seltsame belastende Zeit notiert. Dann wurden die Drachen losgelassen und "fliegen" jetzt durchs Schulhaus.

Auch eine gute Art, mit Ängsten und Sorgen umzugehen!

SchellnhuberbeiFridays4f

Die Regensburger Gruppe "Christians4future" organisierte ein Treffen mit dem Klimaforscher Prof. Schellnhuber:
Anlässlich des Dies Academicus der Universität Regensburg war Prof. Dr. Dr. Hans Joachim "John" Schellnhuber als Gastredner geladen. Wegen des Besuchs des Klimafolgenforschers besetzten Students for Future 48h das Zentrale Hörsaalgebäude, womit sich der pensionierte Direktor und Gründer des Potsdamer Institutes für Klimafolgenforschung solidarisierte. Im Talk erzählt er vom Pariser Klimaabkommen, der Rolle der katholischen Kirche im Kampf um die Erhaltung der Schöpfung und regt dazu an, über eine Neuerzählung des guten Lebens nachzudenken.
Das ganze Gespräch sehen Sie hier.

LaudatoSiZeichen

Nicht nur die Abteilung Schulpastoral hat sich im vergangenen Jahr intensiv mit dem Thema "Nachhaltigkeit" beschäftigt. Die Diözese Regensburg hat unter der Federführung von Beate Eichinger, Umweltbeauftragte der Diözese in der Fachstelle "Umwelt - Ökosoziale Gerechtigkeit" ein ehrgeiziges Konzept erarbeitet:

Die Öko-Enzyklika Laudato sí von Papst Franziskus ist ein Weckruf an alle Menschen. Die Rede über Schöpfungsverantwortung muss sich im eigenen Tun widerspiegeln. So macht sich die Diözese Regensburg offiziell seit 1. Januar 2019 im Rahmen eines vom BMU geförderten Klimaschutzprojektes auf den Weg, ihre Ökobilanz in den Handlungsfeldern Gebäude/Energie, Mobilität und Beschaffung kritisch zu beleuchten und ihre CO2-Bilanz zu verbessern.
Den ganzen Artikel lesen

Das ganze Konzept lesen